Tegeler See

Tegeler See mit Greenwich Promenade

Lake Tegel

Image via Wikipedia

Liegt im Norden Berlins und gehört verwaltungstechnisch zum Bezirk Reinickendorf.
Wenn man mit der U-Bahn bis Tegel fährt und dann die Strasse Alt Tegel entlang geht, gelangt man zwangsläufig zur Greenwich-Promenade und die befindet sich an einem kleinem Teil des Tegeler Sees.

Die Promenade ist, wie ihr Name bereits vermuten lässt, ein für Fußgänger ausgebauter Bereich zum flanieren am See. An der Greenwich-Promenade befinden sich auch einige Anlegestellen von den aus man die unterschiedlichsten Dampferfahrten machen kann. Da liegen überwiegend die etwas größeren Fahrgastschiffe und es fällt einem auf Grund von Komfort und Service nicht schwer auch die länger dauernden Fahrten, kann locker so um 6 Std. dauern, zu machen.

An den Anlegern vorbei wird es etwas ruhiger und es begegnen einem Jogger, Radfahrer und Spaziergänger, die sich vermutlich vom Alltagsstress erholen wollen.
Am Wegesrand befinden sich genügend Bänke von denen auch gerne Gebrauch gemacht wird, wahrscheinlich auch, wegen dem Seeblick.
Weiter des Weges sind Angler auf dem See zu entdecken, möglicherweise um am Abend Fisch zu grillen. Etwa 500 Meter vom Ufer befindet sich die nördlichste Insel Berlins, die Insel Hasselwerda. Sie war jahrelang nicht zugänglich und befindet sich nun im Besitz eines Eingetragenen Freizeitvereins.



Einige Meter weiter liegen viele Segelboote an Stegen und dümpeln vor sich hin. Im Vorbeigehen stelle ich fest, das sich dort einige Segel und Angelvereine etabliert haben um ihrem Hobby zu frönen.

Da der Tegeler See der zweitgrößte See Berlins ist, braucht es auch einige Stunden um ihn total zu umrunden. Die befestigten Wege hören schon bald auf und man geht auf Sandwegen weiter. Da der Tegeler Forst bis an den See geht, läuft man quasi auch durch den Wald und an Tagen wie heute, schätzt man den Schatten der Bäume. Sollte das nicht genügen zur Abkühlung, so befindet sich am See auch noch das Strandbad Tegel.
Auch am Wegesrand auf der Seeseite kann man in gewissen Abständen zwischen den Bäumen auch Strandabschnitte entdecken die zum Teil auch offiziell als Badestellen bezeichnet sind.

Aber wie schon gesagt, ich würde nicht raten den See an einem Tag zu Fuß umrunden zu wollen. Mit dem Fahrrad sieht das schon ganz anders aus, das ginge ohne weiteres und ist eine schöne Tour.

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, zum Beispiel in Alt Tegel, sie wissen noch, das ist der Weg von und zur U-Bahn, dort ist ein Restaurant am anderen von Deutscher Küche über Italienisch bis Asiatisch. Auch an Wochenenden auf und meist mit Tischen und Stühlen im Freien.

Ist gut zu erreichen,
mit der U 6 bis Alt Tegel und 5 Min. zu Fuß

Die Muss man gesehen oder gemacht haben Frage stellt sich für jeden anders und wird von mir nicht mehr gewertet.

Was das nun alles kostet?
Na, liegt immer auch im Ermessen des Einzelnen! Der Ausflug kostet natürlich Fahrgeld 4,20 Hin und Rück mit der BVG.
Dampfer fahren so um 15 Euro pro Pers. , je nach Tour.
Was nun das Essen kostet vermag ich nicht genau zu sagen, richtet sich ja auch etwas nach den Ansprüchen und dem Einkommen der Ausflügler. Ist aber zumindest nicht nur im gehobenen Segment sondern auch rustikal bis einfach.

Der Erholungswert ist natürlich hoch im Wald und am oder auf oder gar im See.

Tegeler See 2
21.08.2009
von Michael

Diaschau abspielen

Lageplan

Advertisements

Was ich noch zu sagen hätte...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s