Majakowskiring in Pankow

Die Herren in Pankow…

Der Majakowskiring in Pankow, einem nördlichen Bezirk von Berlin, ist ein hufeisenförmiger Straßenzug im Ortsteil Niederschönhausen.
Seinen traurigen Bekanntheitsgrad hat diese Gegend eigentlich nur, weil da vor geraumer Zeit viele Mitglieder der Regierung der ehemaligen DDR wohnten.
Der Straßenzug glich einem normalen Villenviertel, wie er auch anders wo zu finden ist, wenn da nicht mal ein kleiner Unterschied gewesen wäre. Die Mitglieder der DDR Regierung ließen sich dort regelrecht einmauern, um von der Außenwelt abgeschirmt zu sein. Heute ist das nicht mehr so, an einigen der Villen weisen lediglich Schilder darauf hin, welche fragwürdige Person einmal in ihr wohnte.


  • Der Sonderzug nach Pankow fährt lediglich musikalisch dort hin. Ich bin mit der S-Bahn(S1) bis Wollankstrasse gefahren und zu Fuß durch den Bürgerpark dorthin gelaufen.
    Die Rückfahrt habe ich mit der U-Bahn (U2) vom U-Bahnhof Pankow angetreten. Autofahrer sollten sich wohl in Richtung Bundesstrasse 96 A bis zur Grabbeallee halten.
    Man muss nicht extra dort hin fahren um allein diese Straße zu begehen, aber sollte man auch einen anderen Grund haben in Pankow zu verweilen, so könnte man einen kleinen Abstecher zum Majakowskiring machen.
    So könnte es ja sein, das man nicht nur Interesse an den 6 bis 7 Häusern der ehemaligen Politprominenz hat, sondern sich beispielsweise ansehen möchte was der Architekt Hans Scharoun dort an und in den Häusern umgebaut hat. Nichts erinnert mehr an das sogenannte Städtchen, von dem man wegen der Abschottung gerne sprach. Alles schaut wie ein ganz normales Villenviertel aus, wie man sie unzählig in Berlin finden kann. Nur eben nicht mit solchen Ex-Mietern.
  • Wie sieht es nun mit der Budget-Freundlichkeit in dieser Gegend aus?


Nun was die Grundstückspreise anbelangt, schätze ich mal den qm auf 300€, mehr sollte man zumindest dort nicht ausgeben. Es gab nur eine Kneipe im Ring und die hatte geschlossen als ich dort war. Keine Ahnung also was da für eine Rechnung auf mich zu gekommen wäre.
Bleibt nur noch das Benzin oder Fahrgeld als Kostenfaktor. Also die Bahn 4,20 € hin und rück.

Flaniereignung?

Eine fabelhafte Frage! Ich lief etwa 2,5 mal den Ring entlang und mir begegnete nur eine freundliche Dame mit Kind und Hund, einige Handwerker der unterschiedlichsten Gewerke gingen ihrem Tagwerk nach und die alten Politgrößen befanden sich bestenfalls als Astralkörper in der Gegend. Die da wären, Lotte Ulbricht und Gatte Walter, Wilhelm Piek, Otto Grotewohl sowie Erich und Margot Honecker.
Na, das wäre eine tolle Flaniermeile, wären mir all diese Personen erschienen. An der Spitze Johannes R. Becher.
Aber die Realität holte mich schnell ein und nichts war mit flanieren, vorbei an einigen gestrigen.

Lageplan

Advertisements

Ein Kommentar zu “Majakowskiring in Pankow

Was ich noch zu sagen hätte...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s