Berlin Hauptbahnhof

Seit etwa vier Jahren haben wir nun den größten und modernsten Bahnhof Europas, das passt auch, weil man in Berlin gerne immer Superlativen für alles Mögliche bemüht.

Das ist nun nicht böse gemeint, das ist einfach so…und war schon immer so.

Ausgerechnet ein Hamburger Architekturbüro, nämlich Gerkan, Marg und Partner, haben den Entwurf geliefert, wo doch der Hamburger Hauptbahnhof an sich dringend verbesserungswürdig ist! Aber das ist eine andere Baustelle…

Elf Jahre wurde gebuddelt, gepumpt und gebaut, ja gepumpt wurde außer dem Geld zum Bau auch permanent das Grundwasser, man war ganz überrascht in Berlin Probleme mit Untergrund und Grundwasserspiegel zu bekommen. Hätte man mal in alte Bauunterlagen geschaut, so zum Beispiel in die des Europa-Centers am Breitscheidplatz, so wäre aufgefallen das man dort bereits 1963 mit ganz ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Ich habe nun auch vier Jahre Zeit gehabt um mir ein Urteil über den Bahnhof zu bilden. Nach anfänglichen Zweifeln bin ich nun aber durchaus mit diesem Bau einverstanden und das obwohl ich ehemals ein Befürworter zur Erhaltung des Bahnhofs Zoologischer Garten war! Das war der frühere Hauptbahnhof in West- Berlin nach der Teilung der Stadt.

Einige Anlaufschwierigkeiten gab es durchaus zu vermelden bezüglich des Hauptbahnhofs, so waren einige Bauteile etwas wind- empfindlich und wurden von der Fassade geweht, bei Regen stehen die Fahrgäste der oberen Bahnsteige in dem selben und das Gewölbedach musste einem Flachdach weichen. Diese Probleme waren durch den damaligen Bahnchef Medorn zu verantworten aber der hat ja ein breites Kreuz und ein dickes Fell wie wir zwischenzeitlich erfahren durften.

Dennoch, es ist ein großer, Lichtdurchfluteter Bahnhof der überhaupt nicht erdrückend auf den Besucher wirkt. Schon nach wenigen Besuchen anlässlich einiger Bahnfahrten habe ich mich verhältnismäßig schnell gut zurecht gefunden und irrte keineswegs orientierungslos durch die Gegend.
Sicher, die Art der Wegweisung ist gewöhnungsbedürftig aber nicht unbedingt spezifisch für diesen Bahnhof, gefunden habe ich bislang fast alles, auch die Waschräume und Toiletten.

An Rolltreppen, und wer die nicht mag, Aufzügen hat man nicht gespart. Man erreicht alle Bahnsteige gut und wer möchte auch zu Fuß. Die Halle sowie die übrige Bahnhofs-Anlage macht einen sauberen und aufgeräumten Eindruck auf mich und das trotz oder gerade der emensen Ausmaße.


Weniger gut ist die Verkehrsanbindung gelöst worden. Es gibt keinen Zentralen Busbahnhof und für die U-Bahn Anbindung hat es scheinbar auch nicht wirklich gereicht. Vom fehlenden Parkraum für den privaten Verkehr möchte ich erst gar nicht reden! Das fast gesamte Umfeld ist mehr oder weniger katastrophal und eines Hauptstadt-Bahnhofs nicht würdig.
Zumal Brachland bis zum Abwinken vorhanden war und auch noch ist, aber scheinbar wird das lieber an private Veranstalter vermietet als es endlich zweckmäßigerweise in das Gesamtkonzept des Bahnhofs zu integrieren.

Oder gibt es etwa noch gar kein Konzept…?


Advertisements

Was ich noch zu sagen hätte...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s