Die alte Berliner Stadtmauer

Die alte Berliner Stadtmauer erscheint einem weit weniger unmenschlich als die 1961 von der DDR errichteten Berliner Mauer, Schutzwall nannten die Funktionäre aus Ostdeutschland dieses unmenschliche Machwerk. Diese Mauer diente im Gegensatz zur Mittelalterlichen Berliner Stadtmauer dazu Menschen am Verlassen eines Landes zu hindern, notfalls mit Waffengewalt.

Die alte Stadtmauer wurde um 1250 im 13. Jahrhundert errichtet und umgab die damalige Doppelstadt Berlin-Cölln. Die Mauer mit ihren Türmen und Schießscharten diente zur Verteidigung, zusätzlich wurden im 15. Jahrhundert 15 Meter breite Gräben um die Stadtmauer gezogen und mit einem Erdwall aufgeschüttet.

Reste der alten Stadtmauer befinden sich zwischen der Litten- und Waisenstraße. Sie wurden erhalten, gesichert und 1948 unter Denkmalschutz gestellt.

Advertisements

7 Kommentare zu “Die alte Berliner Stadtmauer

  1. Reblogged this on bbde1604 und kommentierte:
    Interessant, die mittelalterliche Geschichte Berlins, jetzt weiß ich endlich, wo genau sich das historische Zentrum der Riesenstadt befindet, nämlich auf einer Spree-Insel und einem östlich davon gelegenen Gebiet.

  2. Sehr interessant, das Jahr 1250 liegt jedoch nicht im 14., sondern im 13. Jahrhundert. Du hast bestimmt den kleinen Schönheitsfehler absichtlich eingebaut, um einen Kommentar von mir zu bekommen.

    • Stimmt, aber es war erst im 14. Jahrhundert eine befestigte Stadtmauer und zuvor mehr oder weniger ein Behelf…Dank aber für Dein aufmerksames lesen und den völlig richtigen Kommentar!

Was ich noch zu sagen hätte...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s